home
news
spacestar
erfolge
galerie
forum
guestbook
links
contact
spacestar

Im Sommer 2007 habe ich mir zusammen mit Christina und Rainer Gedanken ĂŒber einen Umbau meines Space Star gemacht. Eines Stand fest Ganz oder gar nicht. Also schaute ich mich nach teilen um. Da es an Zubehör fĂŒr den Space Star nicht viel gibt bzw. es alles schon mal gab, kam der Entschluss wieder mal etwas selbst zu bauen. Aber nur was? Innerhalb der laufenden Saison habe ich mir ein paar Teile besorgt Stosstangen, Seitenschweller etc. Da es ja nun etwas ausgefallenes werden sollte, haben wir bei Schubbis-Garage einen Frontspoiler fĂŒr den Colt CJ0 geordert. Die Seitenschweller sollten eigentlich an einen VW Passat, aber sie fanden den Weg an mein Wagen. In einer Tuningzeitschrifft fanden wir auch gleich die passenden Felgen fĂŒr unser Vorhaben. Diese gab es aber nicht fĂŒr gute Worte, sondern wurden erst einmal zurĂŒck gestellt. Die Saison war zu Ende und wir konnten mit dem Umbau im Oktober beginnen. An einem Wochenende bin ich mit dem Space Star zu Rainer gefahren und wir haben mein Auto erst einmal zerlegt. Das ein oder andere Teil wurde auch gleich angepasst. Wenn ich mal ehrlich bin, war ich bei dem ein oder anderen schon Skeptisch, aber meine Frau und meine Freunde sagten immer zu mir “warte mal ab, bis alles fertig ist”. Das ganze ?? Was soll ich da sehen, im Moment sehe ich eine Baustelle!! Die Teile blieben beim Rainer und ich fuhr nach Hause. Dann hatten wir noch den Wunsch, die Space Star Front auf die Facelift Scheinwerfer umzubauen. Diese waren allerdings sehr schwer bis gar nicht gebraucht zu bekommen. Weihnachten war voll im gange, als bei Ebay ein Satz auftauchte. Da alle am feiern waren, konnte ich nun endlich den Zuschlag bekommen, und die Scheinwerfer lagen zum Jahresanfang bei mir in der Garage. An meinem Geburtstag wurde ich durch einen Vorwand aus dem Haus gelockt. Als ich wieder in mein Wohnzimmer kam, stand dort ein Packet, was dort zuvor nicht stand!! Irgendwie ahnte ich schon, was sich dort drin befand! Nun wurde aus dem Bild der Baustelle ein Teil des Ganzen!! Meine Frau hat sich dazu entschieden mir zum 30. Geburtstag einen Satz Alufelgen zu schenken. Es waren genau die, die ich vor ein paar Monaten ausgesucht hatte. Geil. Da jetzt nun alle Teile zusammen  waren, nahm Rainer mein Auto auch gleich mit zu sich nach Hause. Von da an hatten er und meine Frau richtig Spaß daran, mir Nix zu erzĂ€hlen, was gerade angefertigt wurde. Ganz Toll! Die Tage, Wochen und Monate zogen ins Land. Wann wird er fertig, wann können wir endlich wieder fahren? Eine Woche vor der Tuning World Bodensee war es dann soweit. Ich sollte mein Auto wieder bekommen, und siehe da, es war gut das man mir nichts erzĂ€hlte. Ich traute meinen Augen kaum, als ich Ihn wiedersah “aus der Baustelle ist tatsĂ€chlich etwas geworden”.

An der Front waren nun die neuen Scheinwerfer verbaut und hatten sich perfekt in die alte Stoßstange integriert. Auch der Frontspoiler fĂŒr den Colt passt hervorragend ins Gesammtbild. Um einen perfekten Übergang zu den Radlaufverbreiterungen zu schaffen, haben wir die Seiten der Stoßstange angepasst. Die Nummernschildeinsparung wurde auch gleich entfernt.

Die Seitenschweller haben wir in der LĂ€nge zugeschnitten und angepasst. Damit es auch hier zu  einem harmonischen Übergang zu den Radlaufverbreiterungen kommt, haben wir auch hier die Schweller mit Hilfe von GFK an diese angepasst. Die Kunststoff Stossleisten die bisher die TĂŒren zierten haben wir ganz entfernt. Um die Optik in ein einheitliches Bild zu bringen, wurde die Chrom-Scheibenfolie gegen Schwarze ausgetauscht.

Am Heck verschwand der Scheibenwischer und wurde gegen eine Kamera ausgetauscht. Aus Zwei mach eines war das vorhaben bei der Heckstoßstange. Diese wurde um ca. 12 cm nach unten verlĂ€ngert und die Kanten geglĂ€ttet, so dass eine Cleane Optik entstand. Die Blenden der Ralliart Auspuffanlage wurden gegen 2  Rechteckendrohre ausgetauscht und die Öffnungen der Stoßstange neu angepasst. So umgebaut ging es in die neue Saison.